Shabby-Chic

Wohnen heißt Wohlfühlen an dem Ort, der das eigene Zuhause darstellt. Dies gelingt vor allem mit den richtigen Einrichtungsideen, die idealerweise dem persönlichen Geschmack entsprechen. Neben dem Vorhandensein und der Funktionalität der Möbel spielt der individuelle Wohnstil eine Rolle. Ob der Einzug in ein neues Heim oder eine Umgestaltung ansteht – mit der Beachtung einiger Tipps gelingt die passende Einrichtung.

Einrichtungsgegenstände für ein wohnliches Zuhause

Für die Einrichtung des eigenen Zuhauses gibt es zahlreiche Wohnstile. Dazu gehören beispielsweise modern, skandinavisch, maritim, Retro, Vintage, Chabby Chic oder der Landhausstil. Es ist dabei nicht zwingend notwendig, sich für eine Variante zu entscheiden. Viele Stile lassen sich hervorragend miteinander kombinieren. Was zählt, ist, dass es den Bewohnern gefällt und sie sich damit wohlfühlen.

Wer gerne umgestaltet und sich neu einrichtet, setzt auf schlichte Möbel und mit gegebenenfalls wechselnder Dekoration Akzente. Tische, Stühle, Sofas und Schränke allein machen den Wohnraum nicht wohnlich. Teppiche auf dem Boden, Kissen auf der Couch, Beistelltische, Blumenvasen oder Pflanzenkübel geben den verschiedenen Zimmern ihren Charakter. Bilder an der Wand, beispielsweise von den eigenen Kindern gemalte, verleihen der Wohnung eine persönliche Note. Auch ein Anstrich in der Lieblingsfarbe, Wandtattoos sowie auffällig geformte Lampen oder Spiegel sind möglich.

Idealerweise stimmen die Bewohner Funktionalität und Design passend aufeinander ab. Genügend Stauraum zu schaffen, ist vor allem in kleineren Wohnungen ein großes Thema. Ansprechend und stilvoll gestaltete Kommoden oder Regale bieten für diese Zwecke ebenso eine Möglichkeit, wie Hocker mit Hohlraum zum Verstauen von Dingen oder Sitzbänke mit Schubladen.

Dekorationselemente finden bei http://www.heine.at/

Um die eigene Wohnung zu personalisieren und sie zu einem gemütlichen Ort des Rückzugs und der Entspannung zu machen, bedarf es der passenden Dekoration. Dabei gilt: Weniger ist mehr. Mit ausgewählten Elementen, die den individuellen Vorstellungen entsprechen, erzielen die Bewohner die gewünschte Wirkung. Stile lassen sich zwar mischen, dabei ist jedoch zu beachten, dass es nicht zu viel wird. Farben, Formen, Stoffe und Materialien der verschiedenen Gegenstände passen idealerweise gut zusammen.

Schöne Wohnaccessoires und Einrichtungsideen für jeden Geschmack finden Interessierte auf http://www.heine.at/. Von praktischen Dingen wie Badgarnituren oder Küchenutensilien über Teppiche und Vorhänge bis zu Regalen und Kommoden ist alles dabei, was das Eigenheim zu einem wohnlichen Ort macht. Nützlich sind beispielsweise auch Fußmatten, Bettüberwürfe, Tisch- und Stehlampen sowie Hakenleisten, Schlüsselkästen oder Wandgarderoben.

Um in kleinen Wohnungen Platz für Stauraum zu sparen, empfiehlt es sich, auf Teppich oder Wanddekoration zu setzen. So liefern an die Wand geschraubte Regale zusätzliche Aufbewahrungsfläche. Bilder, Wandleuchten und -uhren eignen sich, um stilvolle Akzente zu setzen. Fensterbretter und Ablagen bieten ebenfalls Platz für dekorative Einrichtungselemente.