Die Entsorgung von Abfall oder Unrat in der eigenen Wohnung: Was Sie wissen sollten

Beitrag jetzt teilen!

Eine gute Hausmüllentsorgung kann die Entsorgung und das Recycling von Abfällen verbessern. Wenn man sich die Zeit nimmt, den Müll zu sortieren, stellt man sicher, dass möglichst viel davon recycelt und auf möglichst umweltschonende Weise entsorgt wird. Auf diese Weise können sie dazu beitragen, die Umweltbelastung durch Abfall zu verringern.

Warum ist es notwendig, Haushaltsabfälle zu sortieren?

In Haushalten fallen drei Arten von Abfall an: 

  • Hausmüll, der hauptsächlich aus Essensresten, Häuten und Verpackungsmaterial besteht;
  • Sperrmüll (z. B. Haushaltsgeräte, Möbel, Bettwäsche);
  • Gefährliche Abfälle (z. B. Batterien, Farben, Lösungsmittel, Pestizide, Medikamente);

Tipp: Wenn Sie Eigentümer einer Wohnung sind, sollten Sie Ihre Mieter sensibilisieren. Denn diese spielt eine wichtige Rolle für die Umwelt. Die Sensibilisierung gegen Müll in Ihrer Wohnung hilft Ihnen, andere Mieter zu finden und steigert den Wert Ihres Hauses. Sie können Immobilienpreisentwicklung in der Schweiz folgen, um eine Bestätigung zu erhalten.

Reduzieren Sie die Umweltverschmutzung

Sperrmüll und gefährliche Abfälle sind eine große Quelle der Umweltverschmutzung. Batterien, LED-Beleuchtung, Kühlschränke, Computerausrüstung – diese Geräte setzen Substanzen wie Säure, Lithium, Quecksilber, Arsen und sogar Treibhausgase frei, die die Umwelt und die menschliche Gesundheit schädigen. Diese Abfälle erfordern eine spezielle Trennung, um ihre Auswirkungen auf die Umwelt zu verringern. Bei LED-Lampen wird beispielsweise das Glas recycelt, das Quecksilber zurückgewonnen und wiederverwendet und die Metalle, aus denen ihre Basis besteht, werden in der Metallindustrie wiederverwertet.

Beteiligung am Recycling

Durch Sortierung können einige der Materialien, die beim Abfallrecycling anfallen, als Primärrohstoffe substituiert werden. Durch die Verwendung von Sekundärrohstoffen trägt das Unternehmen zur Erhaltung der natürlichen Ressourcen bei.

Wo und wie werden sie sachgerecht behandelt?

 Sie sind sich oft nicht sicher, wie Sie den Müll richtig sortieren sollen? Dann sollten Sie wissen, dass es für jede Art von Abfall eine Lösung gibt. Einige Anzeichen, auf die Sie achten sollten!

Achten Sie auf die Zeichen auf der Verpackung vertrauter Konsumgüter

Sie enthalten Anweisungen, wie Sie Ihren Abfall sammeln können:

 – Das Triman Logo ist seit 2015 Pflicht. Es zeigt an, welche recycelten Produkte unter das System der erweiterten Herstellerverantwortung fallen und bei welchen Produkten eine Abgabe erforderlich ist.

 – Die unterstrichene Mülltonne ist ein historisches Piktogramm aus dem Bereich der Elektro und Elektronikaltgeräte. Sie besagt, dass diese Produkte nicht mit dem Hausmüll entsorgt werden dürfen, sondern einer separaten Sammelstelle zugeführt werden müssen.

 Diese Symbole weisen Sie darauf hin, dass Sie sie nicht in den Hausmüll werfen dürfen, sondern zu Hause trennen oder zu einer Sammelstelle bringen müssen.

Kennen Sie die Vorschriften Ihres örtlichen Rates

Je nachdem, wo Sie leben, gibt es unterschiedliche Regelungen. Die Farbe der Behälter ist von Stadt zu Stadt unterschiedlich. Auch die Art und Weise, wie der Abfall gesammelt wird, kann von Region zu Region unterschiedlich sein. Außerdem werden neue Pakete nach und nach getrennt angenommen. Wenn Sie Probleme mit der Mülltrennung haben, wenden Sie sich bitte an Ihre örtliche Stadtverwaltung. Bitte beachten Sie, dass Ihre Stadtverwaltung verpflichtet ist, einen Leitfaden mit Informationen zur Mülltrennung, Verpackung und Sammlung in der Stadt zur Verfügung zu stellen.

Wie kann man seinen Müll reduzieren?

Wenn sich bei Ihnen Hausmüll angesammelt hat, gibt es einfache Möglichkeiten, diesen zu reduzieren. Hier sind einige Gesten, konditionierte Reflexe und praktische Tipps. 

  • Kaufen Sie Produkte, die länger halten (z. B. Möbel, Fernseher, Computer);
  • Wenn ein Gerät nicht mehr funktioniert, prüfen Sie, ob es noch Garantie hat und repariert werden kann, bevor Sie es ersetzen;
  • Ziehen Sie die Kompostierung in Betracht; Ändern Sie Ihre Konsumgewohnheiten. Kaufen Sie keine Wegwerfprodukte.

Ähnliche Beiträge

Anschaffung eines Gartenhauses – warum eigentlich?

Bei der Planung eines Gartens gilt es eine Menge...

Die Macht der Kundengeschenke: Was man wann schenkt

Es ist wichtig, deine Wertschätzung für deine Kunden zu...

Hausbau – Wohin mit dem Abfall?

Diejenigen, die in ihrem Leben bereits einmal eine Immobilie...

Ab wann sollte man im Winter heizen?

Sobald es draußen kälter wird, kommt die Frage auf,...

Die entscheidenen Vorteile von Lasermaschinen

Der Einsatz der Lasertechnologie in der Materialbearbeitung begann erst...