Badezimmer

Der Bau oder Umbau eines Badezimmers kann sowohl in Wohnungen als auch in Mehrfamilienhäusern, gewerblichen Räumen oder dergleichen, mit einem gewissen Maß an Aufwand verbunden sein. Diesem Umstand sollte bestmöglich eine gute und praktische Planung vorausgehen. Hier sind nicht nur Muskelkraft und Berechnungen, sondern auch reichlich Fachwissen gefragt. Dabei sind einige Richtlinien zu beachten: demnach können durchaus kleine Bäder vorteilhaft und große Räume hervorragend ausgenutzt werden.

Für eine herrliche Wohlfühloase

Das Badezimmer anzulegen oder umzubauen gleicht manches Mal einer kleinen Renovierungsmaßnahme. Ganz gleich, ob das Zimmer gänzlich zu einem schönen Bad hergerichtet werden soll oder Badezimmermöbel neu integriert werden dürfen: durch diese Maßnahme wird der sanitäre Bereich zu einem wahren Prunkstück im Gebäude. Dabei sind allerdings nicht nur spezielle Installationen, sondern auch etwaige

  • Möbel
  • Beleuchtungen
  • Spiegel
  • Schränke
  • Haltegriffe
  • Dusch-WCs
  • Duschsitze
  • Montagezubehör
  • Vorwandelemente
  • Zubehör

und einiges mehr zu bedenken. Werden hier bereits vor der Arbeit Pläne und Ideen erstellt, so bleiben längere Bauphasen und böse Überraschungen aus.

Vor der Planung sollte bereits klar sein: diese Arbeiten sind zumeist mit Schmutz und Kraft verbunden. Allerdings können diese unangenehmen Begleiterscheinungen von einem Fachmann ideal minimiert werden. Mit Sanitär Bern, einem Unternehmen, welches sich auf Neuprojekte und bereits installierte Sanitäranlagen spezialisiert hat, kann dank jahrelanger Erfahrungen Interessierten geschickt unter die Arme gegriffen werden. Vor dem eigentlichen Einsatz steht jedoch immer die Planung.

Um den Umbau so schmutz- und lärmgering wie möglich zu halten, ist es unumgänglich eine gewissenhafte Organisation vorzunehmen. Hier wird genau besprochen, welche sanitären Einrichtungen besorgt und eingebaut werden sollen. Das Fachpersonal steht den Interessierten hier mit Rat und Tat zur Seite, unterstützt bei Ideenfindungen sowie Gestaltung und schafft es folglich – ganz unkompliziert und ohne Umschweife – das Traumbadezimmer zu schaffen.

Schritt für Schritt zum Badezimmer dank Sanitär Bern

Vor dem Umbau oder der Neugestaltung müssen zunächst alte Armaturen oder Fliesen entfernt werden. Wird Sanitär Bern hierfür beauftragt, so müssen sich Bauherren weniger um Schutt, Schmutzcontainer, Entsorgung und weiteres kümmern. Diese Umstände können bei kleinen Renovierungen zumeist umgangen werden – eine Maßgabe, die Bauherren gefallen dürfte.

Im Rohbau lassen sich hingegen Wünsche und Ideen vorteilhaft umsetzen. Dabei ist es dank modernster Technik durchaus möglich, selbst aus kleinen Minibädern eine kleine Wellness-Lounge zu zaubern – das Geheimnis liegt nämlich in den Vorwandinstallationen, bei denen aufwändige Stemmarbeiten umgangen werden. Über diese Techniken und Montagemöglichkeiten informiert Sanitär Bern Interessierte gern umfangreich. So lassen sich beispielsweise Toilettenspülkästen und andere sperrige Installationen hervorragend in Wänden verstecken, sodass ein modernes, gemütliches Badezimmer entsteht.  Weiterhin sollten an

  • Abwasserleitungen
  • Heizleitungen
  • Fehlen von Fenstern
  • Kippspiegel
  • Behindertengerechte Badewannen oder Waschbecken
  • barrierefreie Duschen
  • Positionen von sanitären Anlagen
  • Fliesenverlegungen

und vieles mehr gedacht werden – diese Planung kann hervorragend mit Sanitär Bern vollzogen werden: für ein traumhaft-schönes Badezimmer.