Anhänger, ihre Ersatzteile und wie man sie austauscht

Beitrag jetzt teilen!

Viele besitzen ihn, einige nutzen ihn regelmäßig und bei anderen steht er schon lange still im Schuppen oder auf der Auffahrt: der Anhänger. Anhänger können unglaublich nützlich sein, vor allem wenn man gerne eigenständig die Verbauung des Hauses oder Gartens in die Hand nimmt, um größere Gegenstände zu transportieren oder auch nur um die lästigen Gartenabfälle transportieren zu können, ohne dass sie das ganze Auto verdrecken. Im Gegensatz zum Innenraum des Autos lässt sich ein Anhänger sehr einfach wieder säubern. Was, wenn Sie dann allerdings plötzlich dahinter kommen, dass ein Teil Ihres Anhängers ersetzt werden muss? Da Ersatzteile schnell teuer werden können und das austauschen natürlich etwas Arbeit verursacht, denken viele dann gleich darüber nach, den gesamten Anhänger zu ersetzen. Das muss aber nicht! Zwar sind Anhänger Ersatzteile nicht günstig, aber im Preis-Leistungs-Verhältnis lohnt es sich meistens doch erst zu versuchen, die Ersatzteile auszutauschen – vor allem, wenn der Anhänger noch nicht sehr alt ist. Hier lesen Sie mehr darüber, welche Teile es sich zu kontrollieren lohnt und woran Sie erkennen können, ob Teile ausgetauscht werden müssen.

Wann müssen Bremsen ausgetauscht werden?

Dass Bremsen ausgetauscht werden müssen, merken Sie schnell daran, dass der Anhänger von hinten beginnt zu schieben und so extra Druck auf Ihr Auto entsteht. Auch wenn Sie das Gefühl haben, dass der Anhänger auf eine Seite zieht, kann es sich lohnen, die Bremsen einmal zu überprüfen. In Anhänger Ersatzteil Shops können Sie viele verschiedene Ersatzteile erwerben, sodass Sie die Bremsen selbst reparieren können – egal woran es liegt. Denken Sie hierbei zum Beispiel an vollständige Auflaufbremsen, Bremsbacken oder Bremstrommeln.

Wann müssen Stützräder ausgetauscht werden?

Stützräder sind die am Verschleiß empfindlichsten Teile eines Anhängers. Vor allem aber, wenn die Stützräder nicht vernünftig gesichert werden, können Sie schnell mit Schwellen in Berührung kommen und beschädigt werden. Kontrollieren Sie also gut, ob die Stützräder fest angezogen sind und ob ersichtliche Beschädigungen festzustellen sind. Wann Stützräder ausgetauscht werden müssen, kommt unter anderem auch auf das Material an. Stützräder aus Stahl können rosten, wenn sie nicht richtig verzinkt sind oder beschädigt wurden. Sollte das Stützrad stark eingerostet sein, sollten Sie dies auf jeden Fall austauschen. Bei Kunststofffelgen ist der Verschleiß oft weniger schnell ersichtlich – hier neigt vor allem der Kunststoff dazu, um nach einiger Zeit porös zu werden und sollte dann ausgetauscht werden.

Offensichtlicher Verschleiß – Wenn die Beleuchtung nicht mehr funktioniert

Wenn die Beleuchtung eines Anhängers nicht mehr funktioniert, ist dies meist schnell zu erkennen und auszutauschen. Gerade bei Beleuchtung lohnt es sich, diese einfach selbst auszutauschen. Egal ob Sie die kaputte Beleuchtung selbst verschuldet haben, oder Feuchtigkeit und Schmutz dazu beigetragen haben – Anhängerbeleuchtung lässt sich schnell und einfach austauschen. Kaufen Sie einfach neue Leuchten und neue Kabel und im Nu erstrahlen Ihre Leuchten wieder hell.

Ähnliche Beiträge

Der beste Teppich für den Sommer, Tipps und Tricks!

Heutzutage bereichert ein Teppich jeden Raum im Haus. Ob...

Wann eignet sich eine lichtundurchlässige Eindeckung des Terrassendachs?

Wünschen Sie sich auf Ihrer Terrasse ein schattiges Plätzchen,...

Die 5 Vorteile des Online-Besichtigungstools von Das Umzugsteam

In den Corona Zeiten bevorzugt man alles, was kontaktlos...

Niedrigenergiehäuser als Investitionsansatz für Immobilien

Der Traum vom Eigenheim ist ein Wunsch, den viele...

Das sind die Vorteile von Fertighäusern

Als Fertighäuser bezeichnet man Häuser, die aus bereits vorgefertigten...

Sommertipps für Ihren Garten!

Die Sonne scheint wieder mehr und die Temperaturen steigen,...